Ferienprogramm2014

Sportlich aktive Vachendorfer Erlebnis- und Abenteuertage

Zum Abschluss der Sommerferien konnten  2 Aktionen der Vereinsjugendleitung und der Einradabteilung des SC Vachendorf im Rahmen des Sommerferienprogramms der Gemeinde Vachendorf durchgeführt werden.

Am Dienstag, 02.09.14 stand für für 8 Kinder und Jugendliche in Begleitung von Vereinsjugendleiter Thomas Hoffmann eine Raftingtour auf der Tiroler Ache auf dem Programm. Nach den vorangegangenen Regenfälle musste der Beginn auf Mittags verlegt werden - da mit sinkenden Pegelständen zu rechnen und somit die Sicherheit der Teilnehmer gewährleistet war -  und so auch einer erlebnisreichen Fahrt  nichts mehr im Wege stand. Mit den 2 erfahrenen Bootsführern Heinz und Bernhard ging´s dann mit einem Taxibus nach Erpfendorf in Tirol. Ausgestattet mit Neoprenanzügen, Helmen und Schwimmwesten  wurden nach einer Sicherheitsunterweisung die Schlauchboote zu Wasser gelassen und  schon begann die 17 km lange Reise durch die Entenlochklamm zurück nach Schleching. Während der Fahrt erklärten unsere beiden geschulten Begleiter einiges zur Faszination Rafting, aber auch auf Naturgewalten wie Hochwasser und deren Folgen wurde eingegangen und für ein besonderes Erlebnis für die Teilnehmer sorgte die Fahrt in Strudel und hohe  Wellen und den Blick in den „Kühlschrank“, der nur nach ergiebigen Regenfällen zu sehen ist. Sichtlich zufrieden und mit einer großen Portion Appetit wurde noch ein kurzer Zwischenstopp zur Stärkung eingelegt und anschließend alle Teilnehmer wieder nach Hause gebracht.

Das Kartfahren beim AC Inzell stand als nächste Herausforderung am Samstag, 06.09.14 für 11 Teilnehmer auf dem ADAC-Kartplatz auf dem Gelände des BLSV-Sportcamp auf dem Programm.

Die Betreuer des AC Inzell gaben unseren Kindern und Jugendlichen zu Beginn eine kurze, allgemeine Einführung in den Kartsport, bevor jeder mit Schutzausrüstung, wie Sturzhelm und Handschuhen ausgestattet auf einem Slalomparcours seine Einführungsrunden drehen durfte. 2 aktive jugendliche Mitglieder des AC Inzell standen nicht nur für Fragen zur Verfügung, sondern gaben auch Tipps und Anschauungsunterricht bei ihren Runden im Kart, das über einen 6,5 PS starken Motor verfügt, mit dem  immerhin eine Höchstgeschwindigkeit von 80 Km/H möglich wäre.  Nach etlichen Trainingsrunden konnten Fortschritte in Punkto Technik und Vertrauen zum Sportgerät festgestellt werden und so wurden  zum Abschluss noch  Rennrunden mit Zeitwertung gefahren.

Belohnt mit Medaillen und einem Pokal für den Tagesschnellsten, Georg Huber machten wir uns mit dem Vereinsbus wieder auf den Heimweg, bei dem die Rennrunden analysiert wurden und die sportliche Weiterführung dieses Angebots im Ferienprogramm von den Teilnehmern gewünscht wurde.

Großes Lob geht an alle Teilnehmer, die sich sehr diszipliniert an den jeweiligen Aktivitäten beteiligt haben und ein Dankeschön an die Betreuer, die sich hier zur Verfügung gestellt haben.

 

Erlebnisse 2012

Abenteuer Bergwald

Bei angenehmen Temperaturen ging es mit Fahrgemeinschaften bereits um 11 Uhr nach Frasdorf zum Sagberg. Bevor aber das eigentliche Abenteuer Bergwald in Angriff genommen wurde, hatten die 16 Teilnehmer die Möglichkeit, sich auf dem gemeindlichen Spielplatz auszutoben und Brotzeit zu machen, denn ab 14 Uhr erfuhren sie, wie die Menschen vor ca. 100 Jahren ihr Leben gestalteten. Michaela und Hans - unsere 2 Führer – erklärten, dass Familien mit mehreren Generationen zusammen die Häuser bewohnten und mit Tauschgeschäften versucht wurde,  unabhängiger vom Geld  zu werden. In Grenzgebieten wurde auch reger Schmugglerhandel betrieben, was zwar auch schon früher verboten war, aber genau deshalb wussten sich die Schmuggler und Wilderer richtig zu verhalten. Genauso wie früher wandelten unsere Teilnehmer dann auf diesen Spuren. Mit Teambildenden Maßnahmen – keinen zurück zu lassen, aufeinander aufzupassen, sich leise zu verhalten und gemeinsam zum Erfolg zu kommen – wurden schwierige Hindernisse überwunden und versucht, ausgestattet mit einem Kompass, versteckte Schätze zu finden.  Diese Herausforderungen wurden von den Teams mit Bravour bewältigt, ohne dass der Spaß verloren ging. Bis das Lagerfeuer grillfähig war, versuchten sich unsere Kinder noch beim Pfeil und Bogen schießen und genossen dann gemeinsam den Abschluss mit Stockbrot und Würstl. Schön zu beobachten war auch, dass unsere Kinder ohne Computer, Handy und anderen technischen Errungenschaften  diesen Tag unbeschadet überstanden haben.

 

 

Cocktailkurs - Alkoholfrei natürlich

In Vorbereitung zur Jugendparty, wurde auch noch von der Vereinsjugendleitung des SCV ein Cocktailkurs angeboten. Mit Michaela Bauer, einer kompetenten Mitarbeiterin des Kreisjugendrings Traunstein stand den Jugendlichen eine erfahrene Referentin zur Verfügung.  Neue Ideen alkoholfreie Cocktails zu mixen, war natürlich die eigentliche Aufgabe, dabei wurden den Teilnehmern aber auch eine Hygienebelehrung und allgemeine Verhaltensweisen an einer Bar  vermittelt. Gerührt oder geschüttelt kennt man nur von James Bond-Filmen, aber das sind grundlegende Techniken an jeder Bar und wurden so natürlich genauso vermittelt, wie Dekorationen der Gläser und die Erkenntnis, dass es sicher nicht immer Alkohol sein muss. Mittlerweile wurden schon einige Schulungen zum Thema Cocktailkurs – alkoholfrei natürlich vom SC Vachendorf angeboten, nun wäre es schön, diesen Gedanken auch in der Gesellschaft zu verankern.

 

 

Großes Lob geht an alle Teilnehmer,

die sich sehr diszipliniert an den jeweiligen Aktivitäten beteiligt haben

und ein Dankeschön an die Betreuer,

die sich hier zur Verfügung gestellt haben. 

 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!